Rosiger Adventskalender - Nr. 11

 

 

Heute habe ich wieder ein rosiges Rezept für euch.

Probiert doch mal diese Rosenkekse - vielleicht auch als Abwechslung für den weihnachtlichen Gebäckteller:

 

 


Rosen Rosenblog Hexenrosengarten  Rosiger Adventskalender Rosenrezepte Rosenkekse

 

 

  

  

 

Pinien-Herzen

mit rosiger Schoko-Glasur

 

Dezentes Rosenaroma

- Kekse mit natürlichen Zutaten

 

 


 

 

 Diese Kekse werden aromatisiert mit Rosenpuder, 

getoppt duche eine rosige Schoko-Glasur.

 

  

Rosen Rosenblog Hexenrosengarten  Rosiger Adventskalender Rosenrezepte Rosenpuder

 

 

Die Herstellung des Rosenpuders könnt ihr hier nachlesen.

 


 

Zutaten:

 

Für den Teig:

50 g Pinienkerne

200 g Dinkelmehl, Type 450 oder 630 (wahlweise auch Weizenmehl 450)

3 TL Rosenpuder

2 Prisen Fleur de Sel (oder Salz)

100 g sehr weiche Butter

50 g heller Zuckersirup (z.B. Grafschafter)

50 g Zucker

Etwas abgeriebene Zitronenschale

 4 Tropfen Zitronen-Backöl

 

Für die Rosenschoki und Deko: 

100 g weiße Schokolade

1-2 TL Rosenpuder

40 g grob gehackte Pinienkerne

2 TL getrocknete, grob zerkleinerte Rosenblütenblätter

 

 

Rosen Rosenblog Hexenrosengarten  Rosiger Adventskalender Rosenrezepte Rosenkekse

 

 

Zubereitung:

 

Die Pinienkerne leicht anrösten und vermahlen (durch den Fettgehalt wird es eher Mus) 

 Mit den restlichen Zutaten für den Teig (mit einem Pürierstab) gut verkneten,

in Klarsichtfolie wickeln und ca. 1-2 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen.

 

Den Backofen auf 180°C vorheizen.

 

Den Teig zwischen zwei Lagen Backpapier gut 1/2 cm dick ausrollen und Herzen ausstechen.

 

Die Kekse auf Backpapier ca. 8-10 Minuten backen.

 

 

Rosen Rosenblog Hexenrosengarten  Rosiger Adventskalender Rosenrezepte Rosenkekse

 

  

Verzierung:

 

Inzwischen die Schokolade im Wasserbad schmelzen und abkühlen lassen.

Den Rosenpuder unterrühren und gut mit der Schokolade vermischen.

 

Die Kekse mit der Schokolade bestreichen. Am besten geht das mit einem kleinen Espresso-Löffel.

 

Die getrockneten Rosenblätter in einer elektrischen Kaffeemühle ganz kurz anmahlen, so dass grobe Stücke entstehen.

Die Pinienkerne mit einem Wiegemesser oder im Mörser vorsichtig etwas zerkleinern (nicht reiben oder mahlen)

 

Beides mischen und auf die noch flüssige Schokolade streuen. 

 

 

Rosen Rosenblog Hexenrosengarten  Rosiger Adventskalender Rosenrezepte Rosenkekse

 

 

Dann ein klein wenig Geduld haben und die Schoki fest werden lassen....

 

oder einfach gleich probieren ;-)

 

 


 

 

Morgen wartet die nächste Rosige Adventsüberraschung auf euch !

 

Ich würde mich freuen, wenn ihr auch dann wieder dabei seid.

 

 


Rosen Rosenblog Hexenrosengarten  Rosiger Adventskalender Rosenrezepte Rosenkekse

 

 

Einen wunderschönen Tag im Advent wünscht euch 

Christine aus dem Hexenrosengarten



0 Kommentare